K A N A L - H A I E

Die Kanalbranche hat schon im Vorfeld gefeiert....... ;-)

Beispiel eines "Kanalhai"s

 

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1569972/Dreiste-Abzocke-bei-Haussanierung#/beitrag/video/1569972/Dreiste-Abzocke-bei-Haussanierung

 

 

 

Die Kanallobby stellt sich "verlogenerweise" als unschuldig dar!
Hauptschuldiger, dass dieser Betrug ermöglicht wurde, ist als erster die Kanallobby selbst, dann die "unwissende" Politiker....
 

 

Quelle: www.Polizei-NRW.de

 

Um was geht es?
Als Kanalhaie bezeichnet man die Täter einer neuen Betrugsform. Sie nutzen den Umstand aus, dass spätestens bis zum 31. Dezember 2015 in Nordrhein-Westfalen alle Grundstückseigentümer einen Nachweis über die Dichtigkeit bestehender Abwasserleitungen erbringen müssen. Für bestimmte Gebäude und Wohnlagen ist dieser Nachweis schon früher zu erbringen.

 

Die Gefahr
Kanalhaie bieten in betrügerischer Absicht ihre Hilfe bei der Inspektion des Abwasserkanals eines Hauses an. Sie unterbreiten dabei vermeintlich günstige Angebote. Regelmäßig finden die Täter bei der Inspektion angebliche Defekte, deren Reparatur zu weit überteuerten Preisen durchgeführt werden. In einigen Fällen waren gar keine Undichtigkeiten vorhanden und trotzdem wurden teure Arbeiten durchgeführt. In anderen Fällen wurden die Defekte erst durch die Inspektion verursacht.

 

 

Vorsicht vor Kanal-Haien    Leverkusen

 

Leverkusen (RP) Die Betrüger bieten an der Haustür vermeintlich günstige Dichtheitsprüfungen und Sanierungen an. Ihre Opfer erstatten viel zu oft keine Anzeige. In einem Flyer geben die Technischen Betriebe jetzt Tipps, wie man sich schützt.

 

Das ist erst der Beginn der kriminellen Auswüchse - mit Verlaub, wer ist denn in der Lage die Materie so zu hinterfragen, um unseriöse Dichtheitsprüfer( die gibt es ja auch unter zertifizierten) rauszufiltern- dann sich einen seriösen Sanierungsberater zur Sanierung suchen- die Ingenieurleistung auszuschreiben- und dann noch Angebote vergleichen und zu guten Schluss auch noch entscheiden, ob die Firma denn auch eine ist, die ordentliche Arbeit macht??????


So- und wenn dann Pfusch beim Inliner gemacht wurde und das Ding hält nicht und verstopft das Rohr? Dann braucht mann eine Sachverständigen , um gegen den Pfuscher vor Gericht zu ziehen!!! Und der Mehrzahl der Sanierungsfirmen sind alle GmbH's, die sich bei Schwierigkeiten auflösen, um dann munter unter anderen Namen weiter zu machen.

 

Wer soll das duchstehen? Die etwa mitte 70jährigen Rentner, die einen großen Anteil "sanierungpflichtiger" Häuser bewohnen ??

Ein Flyer hilft da niemandem- nur der Politik dient er als Feigenblatt!

 

Einfach LÄCHERLICH!!!!!

 


"Interessante" Zeitungsaufschriften sind :

 

„Kanalhaie“ zocken an der Haustüre ab

 

Die Kreisstadt Euskirchen warnt vor Betrügern, die Hausbesitzern an der Tür zu einer überteuerten Kanaluntersuchung drängen. Hintergrund ist der ab 2015 vorgeschriebene Dichtigkeitsnachweis. In einem Fall kassierten die Täter gleich 20.000 Euro.


 

Stadt Düren warnt erneut vor sogenannten "Kanalhaien"

Das Landeswassergesetz verpflichtet jeden Grundstückeigentümer dazu, seine Abwasserleitungen für Schmutz- oder Mischwasser von sachkundigen Prüfern oder Unternehmen untersuchen zu lassen.

Leider haben dies auch unseriöse Firmen, die so genannten "Kanalhaie", erkannt. Wie erst kürzlich bekannt geworden ist, sind solche "Kanalhaie" derzeit auch wieder in Düren, zum Beispiel in Rölsdorf, aktiv. Deren Masche ist ganz einfach: So werden bevorzugt ältere Grundstückseigentümer angesprochen und ihnen eine Kanal-TV-Untersuchung der Leitungen für einen - aus erster Sicht - kleinen Geldbetrag angeboten. Reparatur- und Folgekosten übersteigen dann jedoch meist den üblichen Marktpreis.


Anmerkung BiL2011: Als ob diese Vorgehensweise etwas "Neues" ist...

Nur das Gefährliche an der Situation ist, dass eine gewisse "Angst" geschürt wird, womit der verunsicherte Bürger meint, bei den "zugelassenen" Betrieben gut aufgehoben zu sein!

 

Wie "gut" merken die Betroffenen erst, nachdem sie die Endabrechnung sehen!

Denn hier stellen die wirklichen Kanal-Haie die Kanal-Betrüger in den Schatten!!

 

 

"Kanalhaie" an der Angel

 

Lünen. „Kanalhaie” müssen damit rechnen, auf der Anklagebank zu landen. Ein 43-jähriger Handelsvertreter musste sich jetzt vor dem Amtsgericht Lünen wegen Betrugs verantworten. Er soll einer Hausbesitzerin eine Kanalfirma vermittelt haben, die zu völlig überzogenen Kosten zu Werke ging.

 

Eine 55-jährige Hausbesitzerin hatte sich beschwatzen lassen, für 25 Euro eine Erstuntersuchung machen zu lassen.

Laut Firma sei nun wegen „völlig verdreckter Leitungen” eine Folgeuntersuchung notwendig, die 827 Euro koste. Für die Sanierung kalkulierte sie Kosten von 15 500 Euro.

 

 

 

Anmerkung BiL2011:  Diese Zahlen sind nicht ungewöhnlich.

Allerdings ohne die 25 Euro für die Erstuntersuchung...

 

Alle anderen Zahlen sind deckend mit denen von "seriös-zugelassenen" Firmen !

Ausnahmen gibt es; sowohl nach unten, wie auch nach oben!!

 

 

Wie erkenne ich Kanalhaie und kann ich mich vor ihnen schützen?

 

"Offizieller" Dichtheitsprüfer und "Kanal-Haie"... 

Wer kennt da schon der Unterschied ?

 

Es gibt leider viel zu viele  "seriöse" Prüfer, die der Ansicht sind, dass nur bei maximalen Prüf-Zerstörungen auch ein maximaler Gewinn zu erzielen ist !

 

Lassen Sie sich nicht beirren :  Wenn Firma "A" prüft,und Firma "B" saniert, dann zeigt sich Firma "B" bei seiner Prüfung erkenntlich, da Firma "A" dann saniert !

Die Tiefbau-Branche ist für den Normal-Bürger ein undurchdringliches Dickicht !

 

Wie können Sie sich davor schützen?

GAR NICHT !  Nicht solange  noch unsinnigerweise geprüft werden muss.

Es sei denn, Sie unterstützen und helfen den Bürgerinitiativen und Interessengemeinschaften!

Nur dann gibt es eine reelle Chance, die verlogene Kanal-Lobby zu überstimmen und die Landespolitik zum umdenken zu bewegen!

 

NUR UNSERIÖSE FIRMEN GEBEN ANGEBOTE FÜR PRÜFUNG UND SANIERUNG, DIE DEUTLiCH UNTER VERGLEICHSANGEBOTE VON SERIÖSEN FIRMEN LIEGEN !

 

GENAU DIE SIND ES DANN, WOFÜR  IMMER WIEDER GEWARNT WIRD !

SEIEN SIE AUF DER HUT !

 

Die Kanalbranche hat schon im Vorfeld gefeiert....... ;-)