SIND ALLE GEGNER DER DICHTHEITSPRÜFUNG WIRKLICH "GEGNER" ???

Die BiL2011 meint dazu ganz offen: NEIN !!

.........ZUR AUFLOCKERUNG DIESES THEMAs.........
.........ZUR AUFLOCKERUNG DIESES THEMAs.........

Folgende rechtliche Aussagen sind zu berücksichtigen:

 

„Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur

Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen

eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst

dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der

Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht

(BVerfGE NJW 1991, 95-97 - BVerfGE 82, 272-285).“ Quelle: Wikipedia!

 

„Die Schmähkritik ist eine Äußerung, durch welche eine Person verächtlich gemacht werden soll

und bei der es nicht mehr um eine Auseinandersetzung in der Sache geht.

Allerdings stellt das Bundesverfassungsgericht wegen der besonderen Bedeutung der

Meinungsfreiheit in einer Demokratie an die Einstufung einer Äußerung als Schmähkritik

hohe Anforderungen.

Der Schutz von Meinungsäußerungen, die sich als Schmähung Dritter darstellt, tritt hinter

den Persönlichkeitsschutz zurück.“ Quelle: Wikipedia!

Und in diesem Falle geht es immer noch um eine endgültige Beendung der Dichtheitsprüfung!

 

„Bei Meinungsäußerungen zu öffentlichkeitsrelevanten Fragen spricht eine Vermutung für die

Zulässigkeit der freien Rede. Die Äußerung ist nur dann nicht mehr von der Meinungsfreiheit

gedeckt......, wenn es sich um Formalbeleidigungen - insbesondere klassische Schimpfwörter -

oder um eine Schmähkritik handelt. Schmähkritik ist nur selten gegeben. Dafür müssen die inhaltliche Auseinandersetzung mit Handlungen oder Äußerungen des Opfers in den Hintergrund treten, so dass es dem Täter erkennbar nur um die persönliche Herabsetzung des Opfers geht.“

Und in diesem Falle geht es immer noch um eine endgültige Beendung der Dichtheitsprüfung!

 

Beleidigung: Zu beachten sind sogenannte „branchenbezogene n Umstände“.

So herrscht auf einer Baustelle zum Beispiel ein viel härterer Ton als in einer Bank.

Ebenso fallen im Kreise der Dichtheitsgegner auch durchaus härtere Worte als gemeint!

Besonders dann, wenn ein Gegner sich als Befürworter herausstellen könnte und dieser verweigert irgendeine (schlüssige-zufriedenstellende) Stellungnahme zu machen.

 

Sämtliche Äußerungen hier sind nur gedacht, um die Dichtheitsprüfung aus der Welt zu schaffen; es handelt sich hierbei also um öffentlichkeitsrelevante Interessen, wo ein "Unvermeidlicher" und seine "vermeintliche Eitelkeiten" nach geltender Rechtssprechung entsprechend im Hintergrund zurücktritt.

 

 


 

Leider ist es durch persönliche Eitelkeiten und Profiliersucht dazu gekommen, dass bestimmte "Gegner" sich mit den Befürwortern der Prüfung verbündet haben !!!

Entsprechende Beweise liegen schriftlich vor, dass sie es zugeben, sogar SEHR GUT MIT EINER FLÄCHENDECKENDEN DICHTHEITSPRÜFUNG LEBEN KÖNNEN !

Und diese Personen werden dann als Propheten behandelt !

Nur die Wahrheit wollen auch diese nicht erzählen und hören!!

 

Auch durch intensiver "Speichelleckerei" und Anbändelei mit der Kanalbranche

und mit den Grünen, sind diese Personen aufgefallen !!

Man darf mit ruhigem Gewissen behaupten, diese Personen haben eine Gehirnwäsche erfahren........ eigentlich untragbar!

Sollte man doch die Einwohner in den "dörfern" darüber aufklären???

Es könnte sein, dass diese aus dem "dorf" geprügelt werden ! :-)

 

Leider werden die Bürger in NRW von diesen falschen Propheten betrogen.....

Sagen die doch immer wieder "indirekt" aus, eine leichtere Version der Prüfung können sie sich vorstellen.... Schon einleuchtend, wenn man angeführt wird, von Befürwortern der Prüfung !!

Und die "Medien" machen dieses Spiel mit.......

Deren Leser werden ebenfalls nicht korrekt aufgeklärt.....

Warum?? Weil viele Redakteure denken, dass die Kanalbranchen-Firmen als mögliche Anzeigen-Kunden wichtiger sind als die eigene Leser.... !

 

Nochmals: Es ist KEINE Behauptung, sondern eine bewiesene Tatsache, dass die Bürger in NRW von sogenannten Gegnern der Prüfung betrogen werden ! !

 

Frei nach dem Motto - totschlagen geht nicht, aber ein "bisschen" Tot ist erlaubt!

 

ARME BEVÖLKERUNG IN NRW.........

 

Da verlässt man sich blau-äugig auf einem "Propheten"............

.....und der äussert sich dermaßen, dass er sogar sehr gut mit einer flächendeckenden Prüfung leben kann!!! 

 

Und so einem Befürworter auch noch zum "Urgestein der Dichtheitsprüfung"  zu machen, ist mehr als lächerlich !!  

Es gibt in Löhne eine "interessengemeinschaft" die eben dies aussagt!

Allerdings sind dessen 3 "mitglieder" aus der BiL2011 herausgeworfen worden, wegen verschiedene schwerweigende Verstöße gegen unsere Ziele!

 

Lächerlich ist das Ganze besonders auch noch, wenn gerade dieser Befürworter von der NW-Löhne (Redakteur W.) als Spitzenfachmann betitelt wird !

Man könne meinen, der  Redakteur W. ist ebenfalls von der Kanalbranche bestochen !

 

 

SOGAR DAS WHG IST RECHTWIDRIG !

 

Wer von diesen "Gegnern" will es schon wissen, dass sogar das WHG rechtswidrig ist....... ???

Man könnte fast behaupten, dass sie sich damit nicht auskennen wollen, oder ist es "die können es nicht" ??

 

Aufgrund dieses gegebenen Sachverhalts ist davon auszugehen, dass § 61 Abs. 2 WHG rechtswidrig ist. Ein Landeswassergesetz, das sich als Ermächtigungsgrundlage auf ein rechtsunsicheres Bundesgesetz stütz, läuft sehr große Gefahr, in einem Rechtsstreit als verfassungswidrig aufgehoben zu werden. 

 

Dieser Zusammenhang muss man schon verstehen KÖNNEN !!

 

 

Es durfte nicht erwähnt werden, dass ein Herr Pucher von der IG-Haddenhausen KEIN DHP-Gegner ist ........

 

 

Als erstes verweise ich auf  einer Veranstaltung in Detmold im Oktober 2011 (von der Christlichen Auf-Partei). Der Link war

http://youtube.be/YLYKBYuTLn4

Hier ist deutlich zu sehen, etwa bei der 6te Minute, wie einen Herr Pucher zu der Dichtheitsprüfung steht.

Hier steht: Die IG-Haddenhausen(Vors. Hrn Pucher) ist für eine erfolgreiche Dichtheitsprüfung........

Juristisch gilt immer das geschrieben Wort über dem gesprochenen Wort!!

 

Leider hat diese Christliche Partei dieser Link zum Video wieder abgeschaltet !!!

Christlich bedeutet eigentlich für die Wahrheit einstehen, und selbst keine Lügen verbreiten, noch diese unterstützen !

 

  ALLE INTERESSENTEN KÖNNEN  DIESES VIDEO BEI DER BiL2011

AUF ANFRAGE ERHALTEN... 

 

DIE WAHRHEIT DARF NICHT VERSCHWIEGEN WERDEN WERDEN;

GERADE NICHT VON EINER CHRISTLICHEN PARTEI - DIE AUF-PARTEI !!

 

########

 

 

Und jetzt???? Jetzt ist der erste Schritt in der richtige Richtung gemacht worden..... Aber bestimmt nicht durch "Mitwirkung" eines Herrn Puchers !  Daran darf man zweifeln !

Denn die Beweislage ist eindeutig: wer eine DHP nicht bekämpfen will, befürwortet sie automatisch!!

 

Und er hat es (schriftlich belegt) zugegeben, mit einer Prüfung gut leben zu können..........

 

 

WER DIE WAHRHEIT SAGT
WER DIE WAHRHEIT SAGT

Die "fanatischten" Mitglieder der Pucher-Clan sind folgende Initiativen und Interessengemeinschaften:

 

Als erstes selbverständlich die eigene IG-Haddenhausen ! !

Total ungeeignet, sie machen immer noch Werbung für eine Förderung bei der BfW !!

Ganz davon abgesehen, wie&was  dessen "Vorsitzender" propagiert !

Er ist ein Befürworter der Prüfung!!  Beweise folgen noch ! s.o.!

 

------------------------------------------------------------

 

Auf Platz 2 bis 4 stehen:  Frille, Vlotho und Herford

 

  Die 3 "dummen" mündigen Bürgern sind eine Lachnummer